Mobbing in der Schule wirksam stoppen

25.01.2019 - 26.01.2019, Kirchzarten

Dozent: Jennrich, Thomas

Im Durchschnitt wird jedes 5. Kind im Laufe seiner Schulzeit Opfer von Mobbing. Alle Schulformen sind betroffen. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfordert viel Fingerspitzengefühl und ein breites Repertoire für die Lösung vielfältiger Probleme. Unser Angebot richtet sich an Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen.
Ein mittlerweile hinreichend erprobtes und bewährtes Verfahren ist der No Blame Approach (wörtlich "Ansatz ohne Schuldzuweisung"), der seinen Ursprung in England hat. Er ist eine lösungsorientierte und wirksame Vorgehensweise, um Mobbing unter Kindern und Jugendlichen zeitnah und nachhaltig zu beenden. Die besondere Faszination des Ansatzes liegt darin, dass - trotz der schwerwiegenden Mobbing-Problematik - auf Sanktionen und Bestrafungen verzichtet wird. In allen Schritten der Durchführung richtet sich der Blick darauf, konkrete Ideen zu entwickeln, die eine bessere Situation für den von Mobbing Betroffenen herbeiführen. Fokussiert wird ausschließlich auf Lösungen, die dazu beitragen, das Mobbing zu stoppen. Der Ansatz vertraut auf die Ressourcen und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen, wirksame Lösungen auch im Fall von Mobbing herbeizuführen. Die Praxis zeigt, dass dieses Vertrauen dankbar aufgenommen wird. Die guten Ergebnisse, die pädagogische Fachkräfte mit dieser Intervention erzielen, sind immer wieder überraschend: die Quote bei der Auflösung von Mobbing liegt laut aktueller Evaluation bei mehr als 85 Prozent. (Quelle: no-blame-apprach.de) Der Workshop unterteilt sich in theoretische und praktische Abschnitte. Die Teilnehmer werden befähigt, die no-blame-approach Methode im Anschluss praktisch anwenden zu können. Der Dozent Thomas Jennrich wurde 2012 bei fairaend in Köln in no-blame-approach ausgebildet. Seitdem leitete er zahlreiche Weiterbildungen, Vorträge und Praxiseinsätze zum Thema Mobbing. Er ist lizenzierter Ausbilder für Mediation beim Bundesverband Mediation e.V.
Anmeldeschluss: 21.01.19
Fr, 25.01. und Sa, 26.01.19, 09.00 - 17.00 Uhr (Pausen fakultativ), 2 Termine

Infos auf einen Blick

Nummer: ZG10608-K
Beginn: Fr, 25.01.2019
Ende: Sa, 26.01.2019
Uhrzeit: 09:00 - 17:00
Dauer: 2 Termine
Kosten: 230,00 EUR
Treffpunkt: Kirchzarten-Burg, Rathaus, Höllentalstr. 56, Raum 1
zur Anmeldung

VHS Dreisamtal - Kirchplatz 3 - 79199 Kirchzarten - Tel.: 07661 / 5821 - eMail: