Fortbildung für MediatorInnen - Modul 3: Humor und Anti-Mobbing in der Mediation

Termine auf Anfrage, Kirchzarten

Dozent: Jennrich, Thomas

Konflikte sind per se nicht unbedingt humorlos. Ironie und Sarkasmus sind durchaus Methoden der humoristischen Kommunikation. Nur fördern diese Methoden eher den Konflikt, als das sie ihn helfen aufzulösen. MediatorInnen tun gut daran, diese und ähnliche Kommunikationsmethoden zu erkennen und zu wissen, wie man ihnen, am besten humorvoll, begegnen kann. Humor ist eine innere Kraftquelle, die angespannten Situationen die Schärfe nimmt und bei den Konfliktparteien Beschämungs- und Angstgefühle auflösen kann. Vor allem Kinder und Jugendliche (vgl. Familienmediation) können durch ein lächelndes Erwachsenengesicht, Mimik oder Gestik zur Kooperation ermutigt werden. Humorvolle Interventionen tragen dazu bei, verhärtete Positionen aufzuweichen, oder gar nicht erst entstehen zu lassen. Humor kann helfen, das "Gesicht zu wahren" und doch die Sache auf den Punkt zu bringen. Dadurch entsteht eine besondere andere Art der zielführenden Kommunikation. Ebenso ist der Humor in der Mediation hervorragend dazu geeignet, die Perspektive zu verändern und den Standpunkt des Anderen somit neu zu betrachten. Die verhärteten Fronten brechen auf und neue Denkmuster bahnen sich den Weg. Wenn Mitfreude oder sogar gemeinsames Lachen der Konfliktparteien möglich wird, ist es gelungen, eine leichte Abkürzung in Richtung Win-Win-Lösung zu finden.
Inhalte: - Unterschiedliche Humorarten - Hochstatus und Tiefstatus - Die verbale Sprache - Die Rhetorik des Humors - Naives Nachfragen - Weniger desselben-Methode - Propagieren statt verheimlichen - Judomethode - Colombomethode - Non sequitur (Inkongruenz) - Stimmbildung - Körpersprache - Innere Bilder nutzen - Eigene Kreativität entwickeln - Mut zur Improvisation. Anti-Mobbing: No-blame-approach.
Terminfestlegung folgt ab April 2020, für das Modul sind Fördermittel des Min. für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Höhe von 30% bzw 50 % bewilligt.

Infos auf einen Blick

Nummer: ZI50002-K3
Termine auf Anfrage
Uhrzeit: 09:15 - 16:45
Dauer: 2 Termine
Kosten: 230,00 EUR
Treffpunkt: Kirchzarten-Burg, Rathaus, Höllentalstr. 56, Raum 1
zur Anmeldung

VHS Dreisamtal - Kirchplatz 3 - 79199 Kirchzarten - Tel.: 07661 / 5821 - eMail: