Unterwegs in Westsibirien - auf historischen Spuren

19.10.2020, Kirchzarten

Dozent: Meyen, Jost

Die alte sibirische Hauptstadt Tobolsk (1587) erstrahlt nach der Renovierung wieder in neuem Glanz. Der Referent zeigt nicht nur Bilder von den prächtigen Kirchen, sondern auch von dem berüchtigten Gefängnis, in dem auch Fjodor Dostojewskij inhaftiert war. Zar Nikolaus II. verlebte mit seiner Familie neun Monate in dem jetzt als Museum zugänglichen Gouverneurshaus, bevor alle in Jekaterinburg ermordet wurden. Auch bei seiner vierten Sibirienreise ist der Referent auf den Spuren verbannter adliger Offiziere, den Dekabristen, unterwegs. Mit lokalen Zügen, Bussen und Marschrutkas kommt er so auch in die "Ölstadt" Tjumen. Im Umfeld der Metropole Omsk, in der es seit kurzem mit dem Deutsch-Russischen Haus ein attraktives Kulturzentrum gibt, hatten sich auch viele Deutschstämmige niedergelassen. In Alexandrowka, dem ältesten "deutschen" Dorf in Sibirien, erfährt er viel über das wechselhafte Schicksal der Siedler. Anmeldung unbedingt erforderlich! Anmeldeschluss: 14.10.20

Infos auf einen Blick

Nummer: ZK10914-KV
Beginn: Mo, 19.10.2020
Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Dauer: 1 Termin
Kosten: 9,00 EUR
Treffpunkt: Kirchzarten-Zarten, Bundesstr. 4, Altes Rathaus, Raum Dunant
zur Anmeldung

VHS Dreisamtal - Kirchplatz 3 - 79199 Kirchzarten - Tel.: 07661 / 5821 - eMail: